000000
 

 "

                                

Impressum / AGB

Name des Unternehmens: Dampfschiffahrt "Colonia" Geschw. Weber Fahrgastschiffahrt

Sitz des Unternehmens:Lintgasse 18 - 20, 50667 Köln

Telefon:0221 -2574225
Fax    :0221 - 34664795
Mail    :
mailto

Rechtsnachfolger: Manfred Weber

Registergericht / -nummer: Amtsgericht Köln HRA 3270

Steuer Nummer 215/5703/0047 Finanzamt Köln Mitte
               

U.St.-IDNr. DE 264983481

Inhaltlich verantwortlich: Manfred Weber


Keine Abmahnung
ohne vorherigen Kontakt!


Sollte irgendwelcher Inhalt oder die designtechnische Gestaltung einzelner Seiten oder Teile dieser Webseite fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen oder anderweitig in irgendeiner Form wettbewerbsrechtliche Probleme hervorbringen, so bitten wir unter Berufung auf §8 Abs. 4 UWG, um eine angemessene, ausreichend erläuternde und schnelle Nachricht ohne Kostennote.
Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen oder Teile dieser Webseite in angemessener Frist entfernt bzw. den rechtlichen Vorgaben umfänglich angepasst werden, ohne das von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.
Die Einschaltung eines Anwaltes, zur für den Dienstanbieter kostenpflichtigen Abmahnung, entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmasslichen Willen und würde damit einen Verstoss gegen §13 Abs. 5 UWG, wegen der Verfolgung sachfremder Ziele als beherrschendes Motiv der Verfahrenseinleitung, insbesondere einer Kostenerziehlungsabsicht als eigentliche Triebfeder, sowie einen Verstoss gegen die Schadensminderungspflicht darstellen

Inhalt der Website:
Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grobfahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

RechteDritter:
Sollten wir mit dem Content dieser Homepage gegen Rechte Dritter verstoßen, so teilen Sie dies dem Autor bitte umgehend per Mail mit. Hiermit sollte Ihnen ausreichend Gelegenheit gegeben sein, dem Autor ohne rechtsanwaltliche Hilfe Ihre Bedenken mitzuteilen. Der Autor ist jederzeit ohne Widerstand bereit sind, Ihre berechtigt beanstandeten Interessen zu wahren.

Urheber- und Kennzeichenrecht:
Der Autor ist bestrebt, in allen Veröffentlichungen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Wobei alle Produktfotos etc. schon sowieso einheize erstellt worden sind.
Das Copyright für veröffentliche, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet. Der Inhalt dieser Website darf nicht kopiert, vervielfältig, in Ausschnitten genutzt oder verlinkt werden. Sollten Sie unsere Seite verlinken wollen. so können Sie sich die Genehmigung bei dem Verantwortlichen dieser Website schriftlich einholen.

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses:
Dieser Haftungsausschluss ist für den Teil des Internetangebots zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokuments in ihren Inhalt und ihren Gültigkeit davon unberührt.

Verweise und Links:
Mit dem Urteil vom 12. September 1999 - 312 O 85/99 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, rechtswidrige Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dieses kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Da auch auf dieser Homepage Links und Grafiken von anderen Internet-Seiten zu finden sind, geben wir hiermit bekannt:
"Auf die Gestaltung der Links/Grafiken anderer Internet-Seiten haben wir keinen Einfluss. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von evtl. rechtswidrigen Inhalten dieser Internet-Seiten. Links und Grafiken von Seiten mit rechtswidrigen Inhalten werden von uns - nach bekannt werden - sofort entfernt. Somit schließen wir jegliche Haftung für Fremd-Seiten, die gegen geltendes Recht verstoßen, ausdrücklich aus. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcher Art angebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung nur verweist."


Für Rückfragen steht Ihnen der Autor selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Urheberrecht/ Haftung: Diese Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, daß keine Haftung übernommen wird für Schäden, die aus der Verwendung des Informationsabrufes entstehen. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr!


Allgemine Geschäftsbedingungen

  

Gegenstand der Leistung

  

Die Dampfschiffahrt „COLONIA“ (nachfolgend: “DSC“) stellt dem Vertragspartner (nachfolgend: „Kunde“) ihre Leistungen als Schifffahrtsbetrieb zur Verfügung. Die jeweilige Leistung bestimmt sich nach dem individuellen Abreden und wird als Einzelleistung auf den Schiffen der DSC erbracht (nachfolgend: „Vertragsgegenstand“).

  

DSC bietet dem Kunden die Inanspruchnahme der Leistung zur vereinbarten Leistungszeit an. Alle über die Erbringung der Leistung hinausgehenden Pflichten bestimmen sich nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und dem geltenden Recht. DSC ist berechtigt, sich zur Erfüllung des Vertragsgegenstandes Dritter zu bedienen.

  

Angebot

    

Der Kunde gibt mit seiner Buchung ein verbindliches Angebot über den jeweiligen Vertragsgegenstand und dessen Reservierung ab. DSC bestätigt den Zugang dieses Angebotes durch Übersendung/ Aushändigung der Buchungsbestätigung.

  

Annahme

  

DSC nimmt das Angebot vorbehaltlich der Verfügbarkeit des Vertragsgegenstandes und entgegenstehender betrieblicher Gründe mit Erfüllung der Zahlungsverpflichtungen durch den Kunden an. Der Kunde verzichtet auf den Zugang der Annahmeerklärung. Der Vorbehalt endet mit Versand / Aushändigung der Eintrittskarten. Die Annahme des Reservierungsangebotes erfolgt mit Zusendung der Buchungsbestätigung.

  

Bewirtung

  

Für die Bewirtung ist Explizite Stapelhaus Köln GmbH verantwortlich. Stapelhaus Köln GmbH Arbeitet in Eigenverantwortung und auf eigene Rechnung

  

Zahlung & Verzug

  

Die Preise bestimmen sich nach dem individuellen Angebot, ansonsten nach den jeweils gültigen Preislisten. Das Entgelt für den Vertragsgegenstand wird mit Zugang der Buchungsbestätigung beim Kunden fällig. Nach Zahlungseingang und Annahme versendet DSC die Eintrittskarten für den Vertragsgegenstand unverzüglich an die vom Kunden angegebene Post-Anschrift. Für den einfachen Versand berechnet DSC eine Bearbeitungsgebühr von 3,50 Euro. Erfolgt der Versand aufgrund ausdrücklichen Kundenwunsches oder angebotsbedingt per Einschreiben, beträgt die Bearbeitungsgebühr 6,– Euro.

  

Leistet der Kunde trotz Fälligkeit nicht, ist DSC neben den gesetzlichen Verzugsfolgen zur Berechnung eines pauschalen Schadenersatzes in Höhe von 15,– Euro pro Mahnschreiben berechtigt.

  

Pflichten des Veranstalters

  

Mit Erhalt der Buchung verpflichtet sich DSC zur Reservierung des Vertragsgegenstandes für den Kunden. Die Reservierung wird dem Kunden in Form einer Buchungsbestätigung oder eines Chartervertrages mitgeteilt. Ist der Vertragsgegenstand nicht mehr verfügbar oder stehen der Reservierung betriebliche Gründe entgegen, teilt DSC dies dem Kunden unverzüglich mit. DSC verpflichtet sich im Rahmen der Betrieblichen Grenzen, behinderten oder gebrechlichen Menschen die Inanspruchnahme des Vertragsgegenstandes zu ermöglichen. Im Übrigen bestimmen sich die Leistungspflichten nach dem Vertragsgegenstand.

  

Pflichten des Kunden

  

Bei einer schriftlichen oder elektronischen Bestellung verpflichtet sich der Kunde zur Angabe seiner vollständigen Post-Anschrift, Telefonnummer und eMail-Adresse. Ist der Kunde oder ein nach dem Vertragsgegenstand einbezogener Dritter infolge Behinderung, Krankheit oder Gebrechen auf medizinisches Gerät (Gehilfe, Rollstuhl, etc.) oder eine Begleitperson angewiesen, infolgedessen ein größerer Platzbedarf entsteht, teilt der Kunde dies bei Übermittlung des Angebotes mit. Bei Charterfahrten sendet der Kunde eine unterschriebene Kopie von Buchungsbestätigung und Allgemeinen Geschäftsbedingungen nach Erhalt umgehend an DSC zurück.

  

Rücktritt / Ausschluss der Leistungspflicht

  

Der Umtausch von Karten ist ausgeschlossen. Der Kunde kann den Rücktritt nur nach den gesetzlichen Bestimmungen erklären. DSC ist mit Verzugsbeginn des Kunden zum Rücktritt von der Reservierung berechtigt, nicht verpflichtet. Hat der Kunde das Entstehen des Rücktrittsgrundes zu vertreten, ist DSC bei Rücktritt innerhalb von acht Wochen vor Inanspruchnahme des Leistungsgegenstandes berechtigt, 60 Prozent des vereinbarten Entgeldes zu berechnen; erfolgt der Rücktritt innerhalb von vier Wochen vor Inanspruchnahme des Leistungsgegenstandes, ist DSC zur Berechnung von 80 Prozent des vereinbarten Entgeldes berechnet; bei einem Rücktritt von weniger als vier Wochen vor dem vereinbarten Termin berechnet DSC 100 Prozent des Beförderungsentgeltes. Kann DSC die Eintrittskarten nach dem Rücktritt anderweitig veräußern, wird der Veräußerungserlös auf die Entgeltforderung gegen den Kunden angerechnet. DSC berechnet in diesen Fällen eine Bearbeitungsgebühr für Vermarktung und Verwaltungsaufwand in Höhe von 10 Prozent des ursprünglichen Entgeltes.

  

Die Nichtdurchführbarkeit des Vertragsgegenstandes aufgrund veränderter rechtlicher Bestimmungen berechtigt DSC zum Rücktritt. Im Übrigen wird DSC in Fällen höherer Gewalt (Nebel, Eisgang, Hoch- oder Niedrigwasser, Havarien, Sperrung von Schifffahrtswegen, etc.) von der Leistung frei. Das Auftreten von Schäden vor oder während der Fahrt an dem zur Vertragsdurchführung bestimmten Schiff berechtigt DSC zum Rücktritt oder Abbruch der Vertragsdurchführung. Ein solcher Rücktritt bzw. Abbruch wird dem Kunden unverzüglich mitgeteilt. DSC ist berechtigt, ein anderes Schiff zur Vertragsdurchführung einzusetzen.

  

Haftung

  

Hat DSC in zurechenbarer Weise im Rahmen des Vertragsgegenstandes einen Schaden verursacht, der nicht Leib, Leben, Gesundheit oder Schäden am Gepäck betrifft, ist die Haftung auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt. Der Kunde haftet gegenüber DSC für alle ihm zurechenbaren Pflichtverletzungen und Schäden im Zusammenhang mit dem Vertragsgegenstand nach den allgemeinen Bestimmungen. Die Weitergabe bzw. Weiterveräußerung der Tickets beseitigt die vertragliche Beziehung zwischen DSC und dem Kunden nicht und entlässt den Kunden deshalb nicht aus der vertraglichen Haftung. Gastronomische Leistungen gehören ausdrücklicher nicht zum Vertragsgegenstand.

  

Durchführungsbestimmungen

  

Es kann aus schifffahrtsverkehrstechnischen Gründen zu geringfügigen Verzögerungen von Abfahrts- und Ankunftszeiten und zu Änderungen bei den Anlegern kommen. DSC hat hierauf keinen Einfluss, wird solche Änderungen dem Kunden jedoch umgehend mitteilen. Der Kunde wird darauf hingewiesen, der Möglichkeit solcher Änderungen frühzeitig Rechnung zu tragen. DSC eröffnet dem Kunden 15 Minuten vor Leistungsbeginn den Zugang zu dem Schiff, auf welchem die vereinbarte Leistung erbracht wird. Nach Leistungsende haben der Kunde und die nach dem Vertragsgegenstand einbezogenen Dritten das Schiff innerhalb von 15 Minuten zu verlassen (Außer Vertraglich vereinbarte Nutzungsverlängerung). Der Kunde ist nur innerhalb dieser Zeiträume zum Aufenthalt auf den Landungsbrücken berechtigt. Jede über die vereinbarte Leistungszeit hinausgehende Inanspruchnahme der Schiffe von DSC wird nach dem in den Preisbestimmungen festgelegten Stundensatz abgerechnet. Dem Kunden obliegt die sorgfältige Aufbewahrung der Eintrittskarte. Im Falle des Verlustes ist DSC ohne den vom Kunden zu erbringenden Nachweis der Vernichtung der Eintrittskarte nicht zur erneuten Ausstellung verpflichtet. Die Eintrittskarte ist nur für das ausgestellte Datum gültig. Der Kunde ist verpflichtet, die Eintrittskarte beim Einsteigen dem Bordpersonal vorzuzeigen, während der Fahrt aufzubewahren und dem Bordpersonal

  

Jederzeit auf Verlangen vorzuzeigen.

  

Bei sämtlichen Buchungen sind nur Tisch-, keine Platzreservierungen möglich. Wünscht der Auftraggeber eine andere Bestuhlung oder teilweise Auslagerung des Schiffsmobiliars, werden die Kosten hierfür gesondert berechnet. Wird durch die musikalische Gestaltung des Kunden eine Anmeldung bei der Bezirksdirektion der GEMA notwendig, obliegen Anmeldung und Kostenpflicht dem Kunden. Bei Eisglätte ist das Betreten der Freidecks wegen Rutsch- und Glatteisgefahr nicht gestattet. Das Abbrennen von pyrotechnischen Artikeln sowie offenes Feuer ist auf dem Schiff untersagt. Das Rauchen ist auf nur auf den ausgewiesenen Freidecks der Schiffe gestattet. An Bord des Schiffes werden keine Kredit- und EC-Karten akzeptiert. Den Anweisungen der Schiffsbesatzung ist unbedingt Folge zu leisten.

  

Geben Kunden vor oder während der Durchführung des Vertragsgegenstandes begründeten Anlass zu der Annahme, gegen Ordnungsrecht zu verstoßen, ist DSC berechtigt, die weitere Vertragsdurchführung von der Sachverhaltseinschätzung polizeilicher Ordnungskräfte abhängig zu machen und hierfür die erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Der Verzehr mitgebrachter Speisen und Getränke ist im Salonbereich untersagt. Sofern nicht anders vereinbart, sind Krafträder und -Fahrzeuge und Sperrgut von der Beförderung ausgeschlossen. Über die Mitnahme entscheidet das Bordpersonal im Einzelfall nach billigem Ermessen und unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Preisliste.

  

Bildverwertung

  

Der Kunde willigt in die Anfertigung und Verwertung von Bildaufnahmen durch DSC im Rahmen des Vertragsgegenstandes ein und tritt seine Verwertungsrechte an DSC ab. Die Dampfschiffahrt „COLONIA“ Nimmt die Abtretung mit Vertragsschluss an.

  

Schriftform

  

Änderungen, Ergänzungen oder Aufhebungen der vertraglichen Vereinbarung haben schriftlich zu erfolgen. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit, Abweichungen hiervon können nur schriftlich getroffen werden; das Schriftformerfordernis selbst ist ebenso nur schriftlich abdingbar.

  

Schlussbestimmungen

  

Ist eine der vorliegenden Bestimmungen lückenhaft, ist an dieser Stelle eine Regelung zu wählen, die dem rechtlich und wirtschaftlich Gewollten am Nächsten kommt. Zu dieser Vereinbarung bestehen keine Nebenabreden. Ist der Kunde nicht Verbraucher, so ist der Gerichtsstand in Köln.

  

 Köln, Stand 2012